Das ist mein Maiensäss Chanzler. Ich nutze es selber als Ruhe- und Kraftort und stelle es Freundinnen und Bekannten zur Verfügung, damit sie einige Tage am Berg verbringen können.

«Chanzler» heisst das Maiensäss seit alter Zeit, weil vom ehemaligen, traditionellen Heustall, dem «Bargaun» die Sicht weit übers Tal und in die Berge ging. Der «Pavillon»und der Verbindungsteil kamen erst 1970 dazu. Der Pavillon stand in Schiers und musste einem Neubau weichen. Brett für Brett baute ihn mein Vater Ernst Diethelm ab und auf dem Chanzler wieder auf.

Ruhe, Abgeschiedenheit, Natur – das gibt es im Maiensäss Chanzler. Freundinnen und Bekannte, die Erfahrung haben mit einem einfachen Leben ohne Strom und mit einem Holzofen, können hier oben am Berg der Stille zuhören,  Tiere beobachten,  die Bündner Berglandschaft erwandern.